Aachener Golfclub


Die Klenkes Open werden auf der Anlage des Aachener Golfclubs ausgetragen. Der Aachener Golf-Club wurde 1927 gegründet und ist damit der älteste Golfclub im Dreiländereck und einer der ältesten in ganz Deutschland. Im Westen der Stadt Aachen, am Fuße des Schneebergs, dicht an der Grenze zu den Niederlanden liegt der Aachener Golf-Club 1927 e.V..

In den Anfangsjahren schmückte sich die Anlage mit nur neun Löchern, welche aber im zweiten Weltkrieg völlig zerstört wurden. Jedoch wuchs der Platz mit viel Pflege und entsprechenden Baumaßnahmen schließlich Ende der 70er Jahre zu einem 18-Loch Platz heran. Heute besticht der Kurs durch seine Schönheit, die durch den alten Baumbestand und zum Teil wunderschönen Blick geprägt ist. Sportlich fordert er die Spieler durch enggeschnittene Bahnen, die zusätzlich noch von hohen Bäumen eingegrenzt werden und durch seine kleinen, unberechenbaren Grüns. Darüber hinaus sorgt die leicht hügelige Topographie für abwechslungsreiche und interessante Spielsituationen für die Akteure.

In seinen 90 Jahren kann der AGC auf eine lange sportliche Tradition, die durch H.O. Krings (Präsident der Europäischen Golf Association), diversen Nationalspielern und dem Gewinn des Willy-Schniewind-Mannschaftspreises seine Highlights erfuhr, zurückblicken.